08.11.2019

Förderung der betrieblichen Ausbildung im Verbund

Seit dem 01.09.2019 bilden wir wieder den Ausbildungsberuf Maschinen- und Anlagenführer mit dem Schwerpunkt Metall-und Kunststofftechnik aus. Die Ausbildung erfolgt im Verbund. Das bedeutet, den Teil der Grundlagenvermittlung übernimmt eine externe Lehrwerkstatt  und den betrieblichen Teil, also die Einarbeitung und Erläuterung für die betriebsinternen Maschinen und Produktbereiche übernehmen wir bei Kronenberg. Wie bei anderen Ausbildungsberufen auch, übernimmt die Berufsschule die Übermittlung der theoretischen Grundlagen.

In der Ausbildung werden Fähigkeiten wie z.B. die Bedienung hochkomplexer Fertigungsmaschinen und –anlagen, unterstützende Instandhaltung, Vor-und Nachbereitung von Arbeitsschritten an Fertigungsmaschinen, Umrüstung und Einrichtung von Maschinen und Anlagen, Fehlerbehebung bei der Produktion und Austausch von defekten Bauteilen bzw. die Maschinenreparatur vermittelt.

Die diesjährige Ausbildung im Verbund erfolgt mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.